Rittner Horn
Diese Seite ist Bestandteil von www.toureninfo.de.

Diese Beschreibung wurde ohne Gewähr auf Aktualität und Richtigkeit angelegt. Wer eine bessere, aktuellere oder ausführlichere Beschreibung im Internet findet, bitte melden.

Erstellt durch: Bernd Rinner
E-mail:  
Passname: Eisacktal / Rittner Horn / Sarntal
Land: Südtirol / Italien
Strecke führt von: St. Barbian/Eisacktal
Strecke führt nach: Halbweg/Sarntal
Streckenlänge in km: ca. 30 km
Anzahl der Kehren:  
max. Höhe im Metern: ca. 1300 m
max. Steigung in %:  
Fahrbahnbreite: zwischen 3 und 4 m (stellenweise nur 2m)
Geöffnet (Monate): ganzjährig
Schwierigkeitsgrad:  
Straßenbelag: mittlerer bis guter Asphalt
Fahrzeugempfehlung: mit jedem Fahrzeug befahrbar
Beschreibung: Anfahrt über das Eisacktal, Abzweigung nach St. Barbian und am Ende von St. Barbian zu einer Einmündung, die ganz leicht übersehen weden kann. Die ersten 5 km sind sehr schmal (ca. 2 m), dann wirds breiter. Hinter der Ortschaft Maria Saal gibts die "Erdpyramiden", errodierte Steinsäulen mit je einem Stein als Hut oben auf.

In der Ortschaft Klobenstein Abzweig zum Ritten. Dieser Abzweig ist Sackgasse, nur bis Parkplatz Talstation Sessellift Rittner Horn befahrbar. Kurz vorher nicht wundern: dort weiden Strauße auf den Wiesen!

Von Klobenstein in Richtung Sarntheim/Sarntal fahren (nicht in Richtung Oberbozen/Bozen). Bei Oberinn toller Blick auf Bozen. Dann kommen Kurven und Kehren bis zur Einmündung Sarntal.

Die Strecke ist wenig befahren, in den Kurven zum Sarntal hin gibts fast in jeder Kurve Verkehrsspiegel.